Brazilian Jiu-Jitsu: ein idealer Sport für Kinder

Batliwala spricht über die vier Aspekte einer Kampfsportausbildung.
Der körperliche Aspekt: Dazu gehören Falltechniken, die so in Fleisch und Blut übergehen, dass sie den Kindern ein Leben lang bleiben und nutzen. Und mit dem Training erreichen die Kinder ein Koordinationsgefühl, was sie in kaum einer anderen Sportart so intensiv trainieren können.
Der mentale Aspekt: Die körperlichen Grenzen werden spielerisch erfahren, die Kinder lernen sich selbst und ihre Möglichkeiten oder Grenzen kennen. Das Ergebnis ist die viel zitierte mentale Stärke.
Der kämpferische Aspekt: Die Kinder sind im Laufe der Ausbildung immer besser in der Lage, sich selber zu verteidigen – und das, ohne ein einziges Mal zuzuschlagen.

Der sportliche Aspekt: Es gibt Wettkämpfe und immer die Chance auf einen Sieg. Aber der Unterlegene, der zwar seine Niederlage verarbeiten muss, trägt keine blauen Flecke oder schlimmere Blessuren davon.

Ein Sport für alle

Brazilian Jiu-Jitsu hilft zum einen, schüchternen oder ängstlichen Kindern ein grosses Selbstvertrauen aufzubauen. Zum anderen werden Kinder ohne jegliche Angst – von denen gibt es immer mehr – auf den Boden der Tatsachen gebracht, indem sie, wie oben beschrieben, die Grenzen des eigenen Körpers kennenlernen. In den Städten ist der Sport auf dem Vormarsch. «Es ist ein befriedigender Sport, und es ist ein intelligenter Sport», so Batliwala.

Leave a Reply